Rezeptliste

Selbstgemachter Bröseltopfen

Bröseltopfen im Einmachglas
Bröseltopfen ist nichts anderes als magerer, trockener Quark. Somit kann man mit abgetropftem Magerquark einen ähnlichen Topfen haben. Wie der Name Bröseltopfen vermuten lässt will man eine leicht bröselige Konsistenz im Topfen.
15 Minuten - 1 Tag, abhängig von gewünschter aktiver Zeit
450 g Bröseltopfen

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Magerquark in ein feinmaschiges (uns sauberes) Geschrirrtuch geben.
  2. Geschirrtuchenden zusammennehmen und durch rotieren der Spitzen den Magerquark ausringen.
  3. Da der Magerquark vor allem am Rand entwässert wird das ganze von Zeit zu Zeit durch drücken und quetschen vermengen. Alternativ kann man das ganze auch im Kühlschrank ruhen lassen, dann homogenisiert sich die Feuchtigkeit.
  4. Wenn die gewünschte Bröseligkeit erreicht ist (vergleiche mit Bild oben) kann das ganze für typische kärntner Rezepte verwendet werden.