Zutat ­čŹé

Poulet Bouillon

Ein gutes Rezept zur Resteverwertung. Diese Bouillon gibt einen geschmeidigen und tieferen Geschmack zu fast Allem. Am besten friert man Pouletknochen ein (schon gekocht oder auch roh) bis man mehrere Kilogramm hat. 

Stichw├Ârter:

Portionen:

NaN L Bouillon

Menge anpassen:

Zutaten

NaN
Zwiebel
NaN
Karotten, gro├č
NaN
Selleriestangen
NaN kg
H├╝hnerknochen
Pfefferk├Ârner
Lorbeerbl├Ątter
optional: Thymian

Vorbereitung:

45 min

Backen:

45 min bei 220 ┬░C Ober-/Unterhitze

Kochen:

3-4 h

Auf dem Teller:

4-5 h (k├╝hlen separat)

Zubereitung

  1. Die H├╝hnknochen auftauen lassen falls eingefroren. Danach ein├Âlen und auf hoher Hitze im Ofen tief anbr├Ąunen lassen f├╝r ca. 45 Minuten bei 220 ┬░C Ober-/Unterhitze.
  2. Das Gem├╝se in grobe W├╝rfel schneiden.
  3. Beides in einen gro├čen Topf geben. Mit Wasser bis ca. 1-2 cm ├╝ber die Knochen bedecken. Zum kochen bringen und danach k├Âcheln lassen f├╝r 3 - 4 Stunden. Hier die Aromen hinzuf├╝gen wie Pfefferk├Ârner oder Lorbeerbl├Ątter.
  4. Am besten die Suppe jetzt einmal ausk├╝hlen lassen damit man dann das feste Fett von oben einfach abschaben kann.

Zum Einfrieren (optional)

  1. Die Suppe auf die H├Ąlfte reduzieren und ausk├╝hlen lassen in einer Tupperware. Weiter k├╝hlen im K├╝hlschrank.
  2. Die Masse sollte nun stark gelatiniert sein und sich schneiden lassen. Sonst einfach erneut reduzieren bis dies der Fall wird.
  3. In W├╝rfel schneiden und im Tiefk├╝hler mit Abstand zu einander auf einem Backpapier anfrieren lassen.
  4. Danach in einem gr├Âsseren Beutel sammeln und gefroren behalten bis ben├Âtigt.

F├╝r einen sanfteren, feineren Geschmack kann man auch das Br├Ąunen der Knochen zu Beginn weglassen. Das Resultat nennt sich dann eine weisse H├╝hnerbouillon, im Vergleich zu dieser, braunen H├╝hnerbouillon.

Letzte Änderung: 16. Jan. 2024, 10:52

Ad maiorem Dei gloriam