Rezeptliste

Kärntner Kasnudeln

Vier Kasnudeln auf einem Teller mit gebräunter Butter und Parmesan bedeckt.

Zu probieren: Kartoffel:Topfen 1:1, grössere Teigscheiben (mindestens 12cm)

80 Minuten
4 Portionen

Zutaten

Teig

Fülle

Sonstiges

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, eine Mulde hineindrücken und das Ei hineinschlagen.
  2. Etwas Salz und Öl hinzugeben. So viel Wasser einarbeiten, dass ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und mit Folie abgedeckt für 30 - 45 Minuten rasten lassen.
  3. Inzwischen die Kartoffeln weich kochen, kurz überkühlen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  4. Zwiebel in Butter anschwitzen, Kräuter zugeben, salzen und wieder vom Herd nehmen.
  5. Alle Füllungszutaten vermengen und nach Bedarf mit Sauerrahm auflockern.
  6. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche messerückendick ausrollen. Scheiben von ca. 12 cm Durchmesser ausstechen.
  7. Aus der Fülle kleine Kugeln formen und auf die Teigscheiben geben.
  8. (Optional) Den Rand mit Eiklar bestreichen.
  9. Die Nudeln schließen und krendeln. Ein gutes Video wie man richtig krendelt findet man hier (Mirror). Die fertigen Nudeln auf einem bemehlten Brett ablegen.
  10. Die Nudeln in Salzwasser für ca. 10 - 12 Minuten wallend ziehen lassen. Mit reichlich braun aufgeschäumter Butter übergießen und auftragen.

Bröseltopfen selber herstellen

Bröseltopfen ist nichts anderes als magerer, trockener Quark. Somit kann man mit abgetropftem Magerquark einen ähnlichen Topfen haben. Genug Magerquark (500 g Magerquark produziert ca. 270 g Bröseltopfen) in ein Käsetuch oder falls nicht vorhanden einem frischen Küchentuch geben. Das Ganze zuschnüren und so viel Flüssigkeit wie möglich direkt ausdrücken. Am Besten das Tuch nun im Kühlschrank für mehrere Stunden aufhängen und abtropfen lassen. Wie der Name Bröseltopfen vermuten lässt will man eine leicht bröselige Konsistenz im Topfen.