Rezeptliste

Hühnerbouillon

5 Einmachgläser mit Hühnerbouillon
Ein gutes Rezept zur Resteverwertung. Diese Bouillon gibt einen geschmeidigen und tieferen Geschmack zu fast Allem. Am besten friert man Poulet-knochen (schon gekocht oder auch roh) ein bis man mehrere Kilogramm hat. Hier sieht man das Resultat von 1.8 kg Hühnerknochen aus 4 kleineren Poulets.
4 - 5 Stunden
45 Minuten
45 Minuten 220°C Ober-/Unterhitze
3 - 4 Stunden
2.5 L Bouillon

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Hühnknochen auftauen lassen falls eingefroren. Danach einölen und auf hoher Hitze im Ofen tief anbräunen lassen für ca. 45 Minuten bei 220 °C Ober-/Unterhitze.
  2. Das Gemüse in grobe Würfel schneiden.
  3. Beides in einen großen Topf geben. Mit Wasser bis ca. 1-2 cm über die Knochen bedecken. Zum kochen bringen und danach köcheln lassen für 3 - 4 Stunden. Hier die Aromen hinzufügen wie Pfefferkörner oder Lorbeerblätter.
  4. Falls man Ingwer verwenden möchte, diesen ca. 1 Stunde vor Ende in grobe Scheiben schneiden und hinzufügen.
  5. Das ganze fein sieben und in Einmachgläser geben.
  6. Im Kühlschrank aufbewahren und konsumieren in 2-3 Wochen.

Für einen sanfteren, feineren Geschmack kann man auch das bräunen der Knochen zu Beginn weglassen. Das Resultat nennt sich dann eine weisse Hühnerbouillon, im Vergleich zu dieser, braunen Hühnerbouillon.