Rezeptliste

Pasta al Ragù

Eine Portion Tagliattelle al Ragù
Eine verfeinerte Version des italienischem Ursprungs der international bekannten Bolognese. So wird an Stelle des üblichen Hackfleischs Rinder- oder auch Kalbsrippe verwendet.
min. 4 Stunden, am Besten abkühlen lassen über Nacht.
10 Minuten
20 Minuten
3 Stunden bei 150°C Ober-/Unterhitze
8-12 Portionen Sauce zu Pasta

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Karotten und Zwiebel kleinschneiden.
  2. Die Fleischstücke in einzelne Stücke an jeweils einer Rippe schneiden. Abtupfen undstark salzen und pfeffern.
  3. Die Rindstücke in einem Bräter mit etwas Öl stark anbräunen. Beiseite legen.
  4. Im gerenderten Fett die Zwiebel und Karotten anbraten lassen. Kurz vor Ende noch den Knoblauch feingeschnitten dazugeben.
  5. Das Tomatenmark hinzugeben und für ein paar Minuten einkochen lassen.
  6. Mit dem Wein ablöschen. Die Tomaten, zunächst noch leicht zerkleinert, dazugeben und aufkochen lassen. Thymian, Lorbeerblätter und Parmesanrinde hinzugeben.
  7. Im Ofen für 2 Stunden mit Deckel bei 150°C Ober-/Unterhitze kochen lassen.
  8. Eine weitere Stunde ohne Deckel im Ofen köcheln lassen.
  9. Thymianstiehle, Lorbeerblätter, Knochen entnehmen. unschöne Fettstücke oder auch membranen entnehmen.
  10. Das Fleisch mit zwei Gabeln in kleine Fäden zerreissen.
  11. Optional: über Nacht eindicken lassen.
  12. Servieren über Nudeln wie Tagliatelle, Papardelle oder auch Spaghetti. Wird traditionell ohne Parmesan gegessen.